Grishma Ritu

Grishma Ritu- der frühe Sommer ( 22.4.-21.5.)

Traditionell werden im Ayurveda sechs Jahreszeiten unterschieden.

Grishma Ritu, der frühe Sommer, ist eine davon.

Für jeder der von etwa zwei Monaten andauernden Jahreszeiten gibt es allgemeine Verhaltensregeln, die darauf abzielen, da energetische Gleichgewicht zu behalten und gesund zu bleiben.

Der Sommer ist der Bionergie Pitta mit den Elementen Feuer/Wasser und der Hitze zugeordnet. Die hervorstechenste Eigenschaft ist die Hitze.

Abgesehen von der individuellen einzigartigen Konstitution eines jeden Einzelnen, die ebenfalls zu berücksichtigen wäre, ziehen die nachfolgenden Verhaltensregeln darauf ab, Pitta und die Hitze zu senken um so einen Ausgleich zu den äusseren Umständen zu schaffen.

Während es noch im Frühling darum ging, die Entschlackung und die Anregung des Verdauungsfeuers zu stärken, ist die Pitta-Zeit im Allgemeinen keine geeignete Zeit für Reinigungskuren auch wenn der Organismus träge und das Verdauungsfeuer wie erlahmt erscheinen kann. Viele haben in der Sommerzeit auch weniger Appetit und ein gesundes natürliches Verlangen saftigen Früchten und kalten Speisen.

Achten Sie auf ihr Körpergefühl und wenn Ihnen Aktivitäten nun schwer fallen, nötigen Sie sich nicht zu sportlichen Höchstleistungen. Jeder Organismus reagiert anders auf die Hitze. Oft sind es die agilen Vata-Typen, die sich im Sommer besonders fröhlich und wohl fühlen und eher zur Ruhe kommen während sich Kaphas wie von der Hitze erschlagen und eher noch ausgebremst fühlen könnten.

Wer auch in seiner Grundkonstitution viel Pitta-Energie hat, für den gelten insbesondere:

  • Trinken Sie ausreichend
  • Milde Kräutertees wie z.B. Fencheltee wirken kühlend
  • Rohkost, Salate mit milden eher süssen als sauren Sossen sind zu bevorzugen ( Essig, Zitrone reduzieren)
  • Wenn Sie kein scharfes Essen mögen-dies ist auch nicht notwendig-schon gar nicht im Sommer
  • Meiden Sie unbedingt die Kombination von fettigem Essen und säurehaltige Getränken
  • Schützen Sie sich vor der Sonne, tragen Sie leichte Kleidung in kühlen Farben
  • Keine Sauna, halten Sie sich an kühlen Gewässern auf+
  • Schützen Sie empfindliche Haut mit ausreichend Sonnenschutz und pflegen Sie sie z.B. mit Aloe-Vera, Kokosöl und anderen kühlenden natürlichen Substanzen
  • Ghee innerlich und äusserlich wirkt kühlend-Selbstmassagen mit SB-Ö, Kokos
  • Massagen wie die Fuss/ Beinmassage Padabhyanga nehmen die Hitze aus der Kopf-Region und sorgen für Entspannung

Die Geschmacksrichtungen, die Pitta reduzieren und so ausgleichend wirken sind:

Süss, bitter, herb